Fave Places | Hamburg

Bildschirmfoto 2015-02-02 um 11.52.05

Ich war schon so lange nicht mehr in Hamburg. Viel zu lange. Es macht mich halb wahnsinnig, denn Hamburg ist meine Traumheimat und ich habe furchtbares Heimweh nach der schönsten Stadt der Welt.

Weil man aber leider nicht einfach so sein Kind einpacken kann und mal schnell eine Reise macht, muss ich noch ein wenig davon träumen, endlich wieder am Hafen zu sitzen und das Wasser zu sehen und die Schiffe und jede Sekunde genießen zu können. Bis dahin habe ich aber eine Möglichkeit gefunden, mir trotzdem Dinge anzuschauen und auch immer noch Tipps zu sammeln, für den nächsten Besuch. Und wie mache ich das? Pinterest macht’s möglich.

Ich hoffe einfach mal, ihr kennt Pinterest schon? Eine tolle Möglichkeit, Dinge zu pinnen. Viel platzsparender, als wenn ich das Zuhause an meine Pinnwand kleben wollen würde. Und schön ist, dass ich ganz viele verschiedene Pinnwände zu allen möglichen Themen haben kann. Liebling derzeit natürlich: HAMBURG.

Vielleicht seid ihr ja auch bald mal auf dem Weg nach Hamburg, deshalb liste ich euch auch hier noch kurz auf, welche Pins sich derzeit in meinem Hamburg-Board befinden:

1 | Das Mamalicious/Don’t tell Mama in der Max-Brauer-Allee 227 – echtes amerikanisches Frühstück und Kuchen, auch vegan.
2 | Die Tarterie St. Pauli in der Paul-Roosen-Straße 31 – französische Küche, kleine Leckereien, ein Traum.
3 | Das Mutterland in der Ernst-Merck-Straße 9 – was soll man dazu sagen? Leckerer Kaffee, tolle Kleinigkeiten, die man super auch verschenken kann und das Mutterland hat auch eine sehr schöne Filiale in der Poststraße.
4 | Das Elbgold in der Lagerstraße 34c – BESTER. KAFFEE. DER. STADT. Leckere Bagels, leckere Kuchen, tolle Atmosphäre.
5 | Direkt nebenan, nach dem Frühstück zu Tim Mälzer in die Bullerei – mittags ein Deli, abends ein tolles Restaurant.

Bildschirmfoto 2015-02-03 um 10.20.13

Die Mittagskarte – da krieg ich Hunger!!!

 

6 | So und jetzt wird’s lustig. Wenn ihr nach Frühstück im Elbgold und Mittag im Deli der Bullerei abends noch ein Bier mögt. Oder zwei. Oder drei. Und auch nicht nur das Standard-Astra oder -Alsterwasser, das ihr an jeder Ecke bekommt: das Alte Mädchen in der Lagerstraße 28b. Ich mein, die haben Bier-Sommeliers. Punkt.
7 | HERR MAX!!!

ICH. MUSS. NACH. HAMBURG!!!!!!!!!!

 

FAVE PLACES // RAVENSBURG UND DAS CAFÉ GLÜCKLICH

Ihr Lieben,

heute möchte ich euch mal wieder einen Lieblingsort von mir vorstellen. Es geht aber nicht in die Großstadt, um genau zu sein noch nicht mal in eine mittelgroße Stadt. Und um ganz genau zu sein bleiben wir in meiner Heimatstadt Ravensburg. Natürlich gibt es ganz viele tolle Cafés und Plätze in den Großstädten. Aber seit ungefähr einem halben Jahr hat Ravensburg nachgezogen – mit dem Café Glücklich, wo der Name Programm ist.

1262925_157270434479706_1796308686_o

Mein Traum ist ja schon seit gefühlt Ewigkeiten, ein kleines Café zu haben. Träumt da nicht irgendwie fast jede leidenschaftliche Bäckerin davon? Ich sag euch was: würde ich eins eröffnen, dann würde ich hier ganz viel abschauen. Die Einrichtung , die Deko, die Atmosphäre. Man fühlt sich von Anfang an wohl!

1240452_154171614789588_1023208268_n

1176290_154171638122919_1326437682_n

Hier gibt es Sitzplätze sowohl drin als auch draußen. Das ist supertoll, wenn auch mal n Kind dabei ist, das ein bisschen rennen möchte. Aber was ist denn das wichtigste an so einem Café? –

Der Kaffee…(der in diesem Fall eine supertolle italienische Schokolade ist)…

1441328_170031319870284_1910976260_n

… und DER KUCHEN

1098339_147569742116442_1372462962_n

Der Kuchen ist jeden Tag selbst gebacken, oft vegan oder glutenfrei, und wird von superleckeren Suppen, Salaten und Snacks begleitet. Mein Favorit ist der vegane Schoko-Birnen-Kuchen. Der hat dreihunderttausend Kalorien pro Gabel aber jedes einzelne Gramm, was man damit zunimmt, lohnt sich zu hundert Prozent!!!

Was soll ich sagen? Falls ihr mal in der Nähe seid, dann geht dort auf jeden Fall vorbei, ja?!? Ich versprech Euch, das lohnt sich!

Café Glücklich
Grüner Turm Straße 25
88212 Ravensburg

Achso ja, was noch fehlt: wenn ich dort bin, dann ess ich und trink Kaffee. Die tollen Fotos sind deshalb von der Facebook-Seite vom Kaffee geborgt.

FAVE PLACES // HAMBURG

Ihr Lieben,

kennt ihr das? Ihr seid an einem Ort und fühlt euch in der ersten Sekunde wohl – wie zuhause quasi.

So geht’s mir in Hamburg ständig. Die Stadt ist meine große Liebe, mein Traum für später. Wenn ich mal richtig gestresst bin, mir alles über den Kopf wächst, dann merke ich das sofort daran, dass ich Fernweh nach Hamburg bekomme. Sogar dorthin laufen würde ich dann.

Bild

Der Weg nach Hamburg von Google-Maps.

Mein allerliebster Lieblingsort in Hamburg ist Herr Max. Das Café in der Schanze wird von Herrn Max selbst und seiner Frau Julia geführt. Herr Max ist Patissier und stellt die tollsten Torten, Tartelettes, Cupcakes, Backkunstwerke her.

Bild

So sieht’s bei Herr Max aus (Foto: http://herrmax.de/index.php)

Bild

Und das kann der Herr Max – ein Traum (Foto: http://herrmax.de/index.php)

Bild

Eine Zitronentarte – grad noch so ein Foto gemacht, bevor sie im Bauch verschwunden ist

Bild

Das Frühstück – so kann ein Tag in Hamburg gut starten

Ihr seht – wann immer ich nach Hamburg komme, ist ein Besuch bei Herrn Max ein Muss! Und wenn ihr da seid, dann solltet ihr auch unbedingt vorbei schauen.

Zum Geburtstag habe ich einen Gutschein für einen Patisseriekurs bei Herrn Max geschenkt bekommen und ich hoffe, dass ich ihn bald einlösen kann – erstens muss ich mich auf eine Hochzeitstorte vorbereiten, die ich nächstes Jahr backen darf und zweitens: das Fernweh!

Wie sieht es bei euch aus? Wart ihr schon mal bei Herrn Max? Oder was sind eure Tipps für Hamburg?

Alles Liebe für Euch,
♥♥♥

Und wo ist das Ganze?
Herr Max
Schulterblatt 12
Hamburg