IN DER KÜCHE MIT KINDERN // MARMORKUCHEN

Ihr Lieben,

ich hab ja schon Mal erwähnt, dass ich einen kleinen Sohn habe und natürlich steht der auch mal mit in der Küche. Ich muss zugeben, beim Backen fällt es mir manchmal schwer, ihn dazu zu holen, wenn er eher kleckst als backt, aber wir arbeiten beide an uns.

Vor einiger Zeit habe ich ihn vom Kindergarten abgeholt und hatte irgendwie Lust auf einen Kuchen. Mama also rein in den Kindi, Keks in die Arme genommen und gefragt, ob wir einen Kuchen backen sollen, wenn wir zuhause sind. Ich – voller Vorfreude auf den Kuchen – warte auf die Antwort. Die kam auch prompt: „Ja Mama, ich möchte einen Kuchen backen, aber den darfst du nicht essen. Den nehme ich morgen mit in den Kindi und verteile ihn an alle Kinder.“ Jaja, so sieht echte Liebe zwischen Mama und Kind aus.

Bild

Wir haben es uns – zugegeben – einfach gemacht. Für den Kindergarten muss es ja dann doch nicht die dreistöckige Torte sein, die Kinder mögen viel eher einen Marmorkuchen, den man dann ein bisschen kindgerecht verzieren kann. Das macht auch mein Keks wieder mit großer Freude!

Egal, wie der Kuchen danach genau aussehen soll – für schwarz-weißen Kuchen nehme ich am liebsten mein Standardrezept, das ich von einer alten Freundin bekommen habe und das garantiert immer gelingt. Ursprünglich soll das ein Zebrakuchen werden – das heißt hübsch gestreift wie das Tier – aber der Teig nimmt es mir auch nicht übel, wenn ich ihn vom Kleinen ungleichmäßig in die Form löffeln lasse.

Was braucht ihr?
5 Eigelbe
300 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
250 ml Öl
125 ml Wasser, warmes
375 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
5 Eiweiße
2 EL Kakaopulver

Und wie geht’s?
Zuerst werden die Eigelbe mit Zucker und Vanillinzucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts schaumig gerührt. Öl und Wasser dazugeben, gut verrühren, dann Mehl und Backpulver einrühren. Die Eiweiße in einer separaten Schüssel (um ganz sicher zu gehen, dass das Eiweiß steif wird, kann man die Schüssel vorher mit einer Zitronenscheibe abreiben – so entfernt man etwaige Fettspuren oder Schmutzpartikel, die verhindern würden, dass das Eiweiß steif wird). Zuletzt das Eiweiß mit einem Teigschaber leicht unter die Eigelb-Mehl-Masse heben.

Den Teig auf zwei verschiedene Schüsseln aufteilen. Die eine Hälfte mit Kakao färben – sollte der Teig dadurch wieder ein bisschen zu hart werden, dann noch 1-2 Esslöffel Milch dazugeben. In die Mitte einer gefetteten, bemehlten 26er-Springform  einen Löffel weißen Teig geben, darauf einen Löffel schwarzen Teig setzen. Das Ganze wird solange wiederholt, bis der Teig zu Ende ist. Bei ca. 175 °C ungefähr 50 Minuten backen (Stäbchenprobe!).

Bei uns blieb diesmal noch ein bisschen vom dunklen Teig übrig, den haben wir dann einfach in kleine Muffinförmchen gegeben, so bekam ich doch noch etwas vom Kuchen ab.

Bild

Den großen Kuchen habe ich am Morgen vor dem Kindergarten noch mit einer Glasur aus ein wenig Wasser, Zitronensaft und Puderzucker überzogen. Solange die Glasur noch nicht ganz fest war, durfte das Kind dann alles an Streuseln darauf verteilen, was es finden konnte und mochte zuletzt unbedingt noch ein Herz aus Smarties darauf haben.Bild

Auf dem Weg zum Kindergarten haben wir dann noch eine große Tüte mit Luftballons gefüllt, die noch von einer Hochzeit über waren. Am Nachmittag hab ich mir sagen lassen, dass alle Kinder und auch die Erzieherinnen hellauf begeistert waren und das Kind sei den ganzen Tag durch den Kindergarten geschwebt – stolz, weil ER (fast allein) den Kuchen gemacht hatte. So gut, wie das lief, wird er mir demnächst wieder mal helfen dürfen und ich entspanne mich einfach ein bisschen, wenn er den Teig macht.

Habt einen schönen Tag,
♥♥♥

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s